Start
Aktuelles
Strecken
Werkbahnen
Feldbahnen
Museen
Sonstiges
Links
Literatur
Polen
Impressum
Seite durchsuchen
 

Sonstiges

Sonderfahrten "Chwarstnica" und "Stettiner Stadtrundfahrt im SN61"

Teil 1: Stargard - Pyrzyce - Chwarstnica - Gryfino (02.03.2002)

[ Teil 2 (Gryfino - Godków - Siekierki - Szczecin) | Teil 3 (Stettiner Stadtrundfahrt) ]

Text: Jörg Hänsel
Fotos: Peter Wilhelm

Triebwagen SN61-183 in Chwarstnica (Klein Schönfeld), dem mit seinem Lenz-Empfangsgebäude wohl markantesten Unterwegsbahnhof der Strecke.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir ein Wochenende erleben, auf das ich mich schon lange gefreut hatte. Schon vor geraumer Zeit bat ich Pawel Plesniar, mir genau dann, wenn er selbst mit seinen Eisenbahnfreunden Pommern eine nur einen Tag dauernde Sonderfahrt mit dem SN61 veranstaltet, mir den zweiten Wochenend-Tag für eine Stettiner Stadtrundfahrt einzuräumen. Und diese Symbiose hat hervorragend funktioniert: Trotz der immer exorbitanteren Preise der PKP reisten durch den gegenseitigen Werbeeffekt die meisten der erfreulich zahlreichen Teilnehmer für beide Tage an. Ich selbst war also am Sonnabend Fahrgast und am Sonntag Veranstalter.

Die vorgelagerte Sonnabend-Fahrt der Eisenbahnfreunde Pommern sah ursprünglich einen Besuch von Banie vor. Der neue Infrastrukturbetreiber der Zweigstrecke wollte allerdings einen unbezahlbaren Obulus für die im Grunde intakte Strecke als Gebühr für die Wiederinbetriebnahme kassieren. Pawel bat mich, ihm Alternativen zu empfehlen, die für die zur Kostendeckung unentbehrlichen Westeuropäer ebenso interessant sind, denn die schwer erkämpfte Genehmigung für Pyrzyce - Gryfino sollte nicht ungenutzt bleiben. Eine der Alternativen war Siekierki, was im Vorjahr bei meinen "1000 km" nicht genehmigt wurde. Doch diesmal rutschte die Strecke durch die ständig wechselnden Zuständigkeiten durch und wurde tatsächlich genehmigt. Ein mehr als guter Ersatz für Banie. So brachte uns der SN61 von Stargard zunächst über Pyrzyce nach Chwarstnica. Mit jedem Kilometer wurde der Streckenzustand schlechter. Die Zweigstrecke von Dąbie ist längst abgebaut. Dagegen sah das Gleis nach Banie nicht schlechter als die von uns benutzte Strecke nach Gryfino aus.

Kurz hinter Pyrzyce (Pyritz) ist der Sonderzug hier bei Stare Chrapowo (Alt Grape) zu sehen.

Sobieradz (Woltersdorf). Genau hier zweigte nach links die frühere Strecke nach Finkenwalde (später nach Altdamm) ab, von der heute nur noch der Damm übrig ist. Auch vom ehemaligen Gemeinschaftsbahnhof der Greifenhagener und Pyritzer Kleinbahnen, der unmittelbar hinter dem Triebwagen lag, ist nichts mehr zu sehen.

Zwischen Chwarstnica (Klein Schönfeld) und Gryfino (Greifenhagen) durchquert die Strecke eine wildromantische Landschaft. Hier eine Aufnahme am Jezioro Chwarstnickie (Lüttensee).

[ Teil 2 (Gryfino - Godków - Siekierki - Szczecin) | Teil 3 (Stettiner Stadtrundfahrt) ]

[ Zurück zur letzten Seite | Startseite ]