Start
Aktuelles
Strecken
Werkbahnen
Feldbahnen
Museen
Sonstiges
Links
Literatur
Polen
Impressum
Seite durchsuchen
 

Strecken

Greifswald - Lubmin

Personenverkehr:
Eingestellt.

Güterverkehr:
Für Güterzüge zum ex-Atomkraftwerk Lubmin wird die Strecke vorerst noch erhalten bleiben. Im Abschnitt 2001/02 gilt der folgende Fahrplan:

CB 55915 (298) Mo, Mi, Fr
Stralsund 7.45 - 8.01 Miltzow 8.58 - 9.12 Greifswald 10.27 - 10.49 Lubmin Werkbahnhof
CB 55916 (298) Mo, Mi, Fr
Lubmin Werkbahnhof 11.55 - 12.16 Greifswald 13.24 - 13.50 Stralsund

Die Strecke:
Zur Strecke sei vorweg gesagt, daß sie nichts mit der alten Schmalspurbahn der Kleinbahn Greifswald-Wolgast gemeinsam hat. Vielmehr handelt es sich um einen Streckenneubau, der Ende der 60er Jahre zur Anbindung des Kernkraftwerkes Lubmin getätigt wurde.

Im Februar 2000 wurde die Strecke von der DB zur Übernahme durch Dritte ausgeschrieben. Zum 2.1.2001 ging der Streckenabschnitt Abzw. Schönwalde - Lubmin in den Besitz der Energiewerke Nord mit Sitz in Lubmin über. Damit soll gesichert werden, daß die Attraktivität des Industriestandortes Lubmin nicht durch die Gesamtstillegung der Bahnstrecke sinkt. Die Energiewerke wollen den Castortransport vom ehemaligen Kernkraftwerk Rheinsberg zum Zwischenlager Nord Lubmin über diese Strecke abwickeln. Der erste Castortransport rollte problemlos am 9.5.2001.

Weiterhin hatte bereits ein potentieller Investor, der Holzkonzern Klausner, den Erhalt der Bahnverbindung als Voraussetzung für die Errichtung eines neuen Sägewerkes in Lubmin genannt.

Castor
Castor
Zwei Bilder von einem Castor-Transport auf der Strecke Greifswald - Lubmin aus dem Frühjahr 2001.
(Fotos: Hendrik Völschow)
 

[ Zurück zur letzten Seite | Startseite ]