Start
Aktuelles
Strecken
Werkbahnen
Feldbahnen
Museen
Sonstiges
Links
Literatur
Polen
Impressum
Seite durchsuchen
 

Strecken

Strecken - Stobno - Dobra Szcz.

Stöven - Daber

ex Randower Kleinbahn
Regelspur

Personenverkehr:
Der Personenverkehr wurde bereits in den 60er Jahren eingestellt.

Güterverkehr:
Kein planmäßiger Güterverkehr mehr.
1998/99 konnte noch desöfteren eine SM42 bei der Bedienung eines Anschlusses nördlich von Stobno (in der Nähe des ehemaligen Haltepunktes Stöwen Dorf) gesichtet werden. Mittlerweile wurde dieser aufgegeben, so daß es recht ruhig auf der Strecke wurde.
Im Frühjahr 2001 wurde die Strecke dann wieder häufiger befahren, da man hier Abraum im Zuge des Umbaus des Bahnhofes Szczecin Gumieńce (Scheune) neben der Strecke abkippte. Seit 2003 sind keine Fahrten auf der Strecke mehr bekannt geworden.

Zug bei Stobno Triebwagen in Doluje (<i>Neuenkirchen</i>)
In Höhe des ehemaligen Haltepunktes Stöven Dorf wird noch ein Anschluß, der am Streckengleis der ehem. Randower Kleinbahn liegt, bedient.
(Foto: 9/98)
In Dołuje (Neuenkirchen) ist das Gleis der Randower Kleinbahn heute zu Ende. Auch der Bahnhof selbst strahlt nur noch Endzeitstimmung aus.
(Foto: 3/02)

Die Strecke:
Die Kleinbahn verläßt Stobno (Stöven) parallel zur Pasewalker Strecke und schwenkt nach ca. 1 km in Richtung Norden ab. Das Dorf Stobno wird in einer Rechtskurve umfahren. Hier befindet sich ein Anschluß zu einem umzäunten Gelände, auf dem bis ca. 1998/1999 noch Eisenbahnwagen abgestellt waren. Zweck der Anlage ist mir unbekannt, mittlerweile wird sie fremdgenutzt. Weiter geht es über Felder bis Dołuje (Neuenkirchen), wo das Gleis unmittelbar vor der Fernstraße Pasewalk - Szczecin endet. Die Reststrecke ist abgebaut.
Die Strecke war 1994 mit 15 km/h befahrbar.
Auch auf deutscher Seite ist die Bahn abgebaut. Jedoch erinnern noch einige Relikte entlang der ehemaligen Trasse an die Bahn.

[ Zurück zur letzten Seite | Startseite ]